GANZE nla-WEBSITE DURCHSUCHEN:

Studien und wissenschaftliche Arbeiten (nicht im Buchhandel)

Einzelne Mitglieder des Netzwerks präsentieren hier Studien und wissenschaftliche Arbeiten (z.B. Master- und Diplomarbeiten).  Es sind jedoch keine Empfehlungen des nla als Verein.

(Übernommen aus vorheriger Version der nla-Website)

==> DOWNLOAD

Abstract

Der Autor dieser Masterthesis zeigt auf, wie der lösungsorientierte Ansatz an einer
öffentlichen Volksschule umgesetzt werden könnte. Dabei gilt es zu unterscheiden zwischen
der lösungsorientierten Leitung einer Schule und der lösungsorientierten pädagogischen
Arbeit. Gemäss dem Autor ist beides nötig, um die Lösungsorientierung im
Schulalltag konsequent umsetzen zu können.
Auf einer anderen Ebene kann sowohl in der Arbeit der Schulleitung als auch der Lehrperson
unterschieden werden zwischen einer lösungsorientierten Haltung und der Anwendung
von lösungsorientierten Instrumenten. Die Haltung ist die nötige Grundlage,
aber erst der Einsatz von wirksamen Instrumenten bringt den erhofften Erfolg.
Durch Coaching kann diese Haltung entwickelt, können die Instrumente bedarfsgerecht
umgesetzt werden. Sei dies mittels Coaching der Lehrpersonen durch die Schulleitung
oder Coaching der SchülerInnen durch die Lehrpersonen (Lerncoaching).
Doch auch die Lösungsorientierung hat ihre Grenzen. Als Vorgesetzter und als pädagogische
Autorität gibt es Momente, in welchen nach anderen Überlegungen geführt
werden muss. Diese Aspekte werden ebenfalls beleuchtet.
Methodisch wird das Thema auf drei Ebenen angegangen. In einem ersten Teil wird
die vorhandene Literatur zum Thema reflektiert und in einen Zusammenhang gebracht.
Im zweiten Teil werden nach dem Best Pracice – Ansatz besuchte Schulen vorgestellt.
Im dritten Teil entwickelt der Autor ein Konzept zur Einführung eines lösungsorientierten
Ansatzes an einer Schule. An verschiedenen Stellen werden auch eigene Erfahrungen
im Umgang mit dem lösungsorientierten Ansatz eingebaut.
Die vier eingangs formulierten Thesen können aus subjektiver Sicht bestätigt werden.
Die lösungsorientierte Einstellung von Lehrpersonen führt einerseits zu einer lernorientierten
Grundhaltung der SchülerInnen und andererseits stärkt es die Ressourcen der
Lehrpersonen. Die Verwendung von lösungsorientierten Instrumenten durch Lehrpersonen
im Unterricht und im Schulalltag optimiert den Lernerfolg der SchülerInnen. Eine
lösungsorientierte Leitung der Schule bildet die Basis für die Umsetzung des lösungsorientierten
Ansatzes durch die Lehrpersonen. Der objektive Beweis sämtlicher vier
Thesen kann aber nicht angetreten werden, da das Konzept zuerst umgesetzt werden
muss.

Ich möchte eine E-Mail erhalten, wenn Kommentare eingehen –

Sie müssen Mitglied von LOA-Netzwerk Schweiz - nla sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Join LOA-Netzwerk Schweiz - nla