GANZE nla-WEBSITE DURCHSUCHEN:

LOA in der Supervision

Rosmarie Stäger

Supervision

Heute wird an vielen Fachhochschulen der sozialen Arbeit die Methodik des lösungsorientierten Arbeitens unterrichtet. Gleichzeitig ist die Tendenz, dass mehr und mehr Einrichtungen der sozialen Arbeit diesen Ansatz praktizieren, steigend. Somit wird die lösungsorientierte Supervision zu einem unabdingbaren Unterstützungsinstrument, um diesen Ansatz in der Praxis zu festigen.

Die Ausrichtung, den Fokus auf das Gelingende, das was schon funktioniert hat, auf die Ressourcen der Klienten zu richten, ist gerade in diesem Bereich wo Schwierigkeiten manchmal gehäuft zusammen kommen von Nöten. Es geht darum die Klienten zu bestärken, ihre Ressourcen wahrzunehmen und selbstverantwortlich zu handeln.

Lösungsorientierte Supervision, Teamentwicklung oder auch Coaching leistet da einen wichtigen Beitrag, mit ihren Kunden auf einer Metaebene zu reflektieren, Ziele und mögliche Lösungswege ins Visier zu nehmen, und immer wieder auf Ressourcen zu fokussieren, sei dies im eigenen Beratungssystem oder im Klientensystem.